Startseite

start   Willi Wilhelm (Jahrgang 1954) aus Bornheim
Diplom Sozialarbeiter, zertifizierter Schuldnerberater und freier Publizist.
Geschäftsführer des Bezirksverein für soziale Rechtspflege Karlsruhe,
Vorstandsmitglied im Badischen Landesverband für soziale Rechtspflege Karlsruhe und
Mitglied in der Gesellschaft für PhotoHistorica e.V.

Beruflicher Hintergrund

Nach Absolvierung einer Lehre zum Schaufenstergestalter und Plakatmaler (1969-1972) habe ich in der Folgezeit neben meiner Berufstätigkeit als Dekorateur via zweitem Bildungsweg (Abendschule) das Abitur nachgeholt. 1981 Studium Publizistik Berlin (abgebrochen). Von 1981-1984 Studium Sozialarbeit an der EH-Darmstadt (University of Applied Sciences) – Studienschwerpunkt Resozialisierung – und den akademischen Grad „Diplom-Sozialarbeiter“ erlangt. Seit 1984 arbeite ich im  Berufsfeld Resozialisierung von Straffälligen. Berufliche Stationen waren die JVA Frankenthal und die JVA Karlsruhe, bei der ich als geschäftsführender Sozialarbeiter dieser Behörde im Beamtenverhältnis (Amtsrat) in meinem „Brotberuf“ tätig bin. Es folgte ein Zusatzstudium zum zertifizierten Schuldnerberater an der EH-Darmstadt (University of Applied Sciences). Neben meiner hauptamtlichen Tätigkeit im Strafvollzug bin ich in der Ausbildung von Berufskollegen und in Verbänden der sozialen Strafrechtspflege in Baden-Württemberg aktiv und zwar seit 1989 als ehrenamtlicher Geschäftsführer des Bezirksvereins für soziale Rechtspflege Karlsruhe, sowie Beirats- bzw. später Vorstandsmitglied (Referent für Öffentlichkeitsarbeit) beim renommierten Badischen Landesverband für soziale Rechtspflege.

Publikationen aus dem Bereich Straffälligenhilfe

In meiner Eigenschaft als Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Badischen Landesverband für soziale Rechtspflege bin ich seit dem Jahr 2011 redaktionell verantwortlich für den dortigen Verbandsrundbrief (Kurzbrief genannt). Diese Periodika mit fachlicher Ausrichtung zu Themen des Strafvollzugs und der Straffälligenhilfe erscheint 4 x jährlich. Alle Ausgaben dieser Periodika aus meiner Amtszeit sind  auf der Seite „Meine Publikationen“ als pdf-Datei lesbar.

Weitere Publikationen aus den Bereichen Strafvollzug und Straffälligenhilfe

Eine ganze Sammlung und Auflistung meiner Publikationen zu diesem Themenkomplex finden Sie auf der Seite „Meine Publikationen“, zumeist als pdf-Datei lesbar. 

Meine Anbindung zur Fotografie

Ab meinem 14. Lebensjahr bin ich erstmals mit der Fotografie in Berührung gekommen. Die Auseinandersetzung mit diesem faszinierenden Medium seit nahezu fünf Jahrzehnten, sowie meine Photographica-Sammlertätigkeit haben mich zu einem Experten für ältere, analoge Kamera-Technologie heranreifen lassen. Wohl wissend, dass mit Fotografie nur Wenigen vergönnt ist, auch hiervon leben zu können, tröstete ich mich von Anfang an mit dem Grundgedanken, dass es sowieso viel besser ist, nicht das beruflich auszuüben, was dem eigenen Herz ganz besonders nahe ist. In diesem Trost lebt so manch abgelehnter oder verborgener Künstler und verdingt sich – um pünktlich seine Rechnungen zahlen zu können – als Pizza-Ausfahrer oder schlimmeres. Da bin ich mit meinem Brotberuf als Sozialarbeiter noch ganz gut dran gewesen.

Als regelmäßiger Autor in der Sammlerzeitschrift „Photographica-Cabinett“ konnte ich zahlreiche Fachbeiträge zum Themenkomplex „analoge Kamera-Technik“ sowie „Historie von Kamera-Herstellern“ veröffentlichen. Ein stetes Anliegen war mir hierbei, das Wissen um die alten Kameras und das Sammeln von Photographica gerade an junge Menschen zu vermitteln und für dieses spannende Thema  in dieser Altersgruppe Interesse zu wecken.

Publikationen aus dem Bereich Fotografie / Photographica

Eine breite Sammlung und Auflistung meiner Publikationen aus dem Themenkomplex Fotografie / Photographica finden Sie auf der Seite „Meine Publikationen“. Alle Beiträge / Aufsätze sind dort als pdf-Datei lesbar.

Publizistische Tätigkeit als Rezensent von Fotobildbänden

Meine jahrelange, teils obsessive Beschäftigung mit historischer Fototechnik und Fotografie führte mich zwangsläufig auch zur Auseinandersetzung mit der Foto-Kunst. Seit mehreren Jahren habe ich mir einen Namen als Rezensent von Foto-Bildbänden gemacht und insbesondere für die Neuerscheinungen der Sparte „Foto-Kunst“ aus den relevanten Häusern Hatje-Cantz, Kerber-Verlag, Kehrer-Verlag, Benteli-Verlag u.v.a.m. erarbeite ich Buchbesprechungen, die ich sowohl in Print-Medien aber vornehmlich in Online-Medien veröffentliche. Allein im Jahr 2012 habe ich rund 100 Publikationen der vorgenannten Verlage besprochen. Eine Auflistung meiner Buchbesprechungen finden Sie auf dieser Homepage unter „Meine Rezensionen“.

Publikationen im Bereich der Belletristik

Eine weitere Sammlung und Auflistung meiner Publikationen aus der Sparte Belletristik finden Sie auf der Seite „Meine Publikationen“. Bereits veröffentlichtes- und auch unveröffentlichtes Material ist dort als pdf-Datei lesbar.

Ein Gedanke zu “Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *